Een rode plakkerige vloeistof
Image by murtazahusaini from Pixabay

 

Cloud One Grape Mint unter der Lupe

Image by murtazahusaini from Pixabay
Seit Dezember letzten Jahres sind unsere Kollegen bei Kontrollen von Händlern vermehrt auf eine neue Variante von Wasserpfeifentabak auf Zellulosebasis gestoßen. Die Geschäftsführer gehen davon aus, dass sie keine Akzisen zahlen müssen, da dieser Ersatzstoff nicht aus Tabak hergestellt wird. Mal sehen, ob sie recht haben ...
Müssen Akzisen gezahlt werden? Oder nicht?

Das Erzeugnis ist unter anderem als Wasserpfeifentabak der Marken Cloud One, NXT usw. zu finden. Sie können zwischen verschiedenen Geschmacksrichtungen wählen und es werden Verpackungsgrößen von 50 g, 200 g, 500 ml und 1 kg angeboten.

Die Waren stammen ursprünglich aus Deutschland, doch die meisten Geschäftsführer kaufen sie in Belgien ein.

Diese Variante von Wasserpfeifentabak enthält keinen Tabak, also auch weder Teer noch Nikotin. Daher gehen die meisten Geschäftsführer davon aus, dass dieses Erzeugnis nicht den Akzisenvorschriften unterliegt und sie somit nicht im Besitz einer Berufsanmeldung 108 sein müssen. Die Waren sind daher in den Geschäften auch meistens öffentlich ausgestellt. Und was noch wichtiger ist: Sie sind nicht mit einem Steuerzeichen versehen.
Kein Tabak, aber Rauchwaren

Unsere Kollegen der Abteilung Kontrolle 1. Linie – Kontrolle 2 Antwerpen machten die Probe aufs Exempel und sandten eine Probe von Cloud One in der Geschmacksrichtung Grape Mint an die Kollegen des Zoll- und Akzisenlabors in Vilvoorde. Das Töpfchen war mit einer roten, klebrigen Flüssigkeit gefüllt. Auf der Inhaltsliste der Verpackung stand: Glycerin E422 – natural honey (natürlicher Honig) – flavours (Aromen) – cellulose – smell preparation (Duftstoffe).

Nach gründlicher Untersuchung stellten unsere Kollegen vom Labor fest, dass dieses Erzeugnis aus Gewebe in Zellulose, Glyzerin, Zucker, Aromastoffen und Wasser besteht. Sie fanden weder Tabak noch Nikotin, jedoch kann das Erzeugnis in einer Wasserpfeife geraucht werden.

Die Kollegen übersandten ihre Analyse an die Dienste Tarif und Akzisengesetzgebung.



KN-Code 2403 99 90

Der Dienst Tarif reihte diese Waren unter Berücksichtigung der Merkmale des Erzeugnisses in den KN-Code 2403 99 90 ein.
Dieser KN-Code betrifft unter anderem Tabakersatzstoffe, die keinen Tabak enthalten.

Müssen doch Akzisen gezahlt werden

Der Dienst Akzisengesetzgebung urteilte, dass dieses Erzeugnis als „anderer Rauchtabak“ zu betrachten sei und daher den gleichen Akzisensätzen unterliege wie Wasserpfeifentabak.

 

 

22.09.2021   •   Text: mit herzlichem Dank an Tom, Silke, Katrien, Kurt und Brigitte   •   Übersetzung: Annette Seffer   •   Lay-out: AVP   •  

Fotos: copyright M.S. - Foto links oben: Pixabay free images   •   Quelle: Bericht über diese spezifische Cloud One Grape Mint-Probe, die von der Abteilung Arbeitsabläufe und Methoden und der Verwaltung „Operationen“ –  Akzisengesetzgebung genommen wurde

Eine rote, klebrige Flüssigkeit